Probieren Sie das Gelernte gleich selbst aus!

Nutzen Sie die kostenlose Testversion von Solid Edge. Sie können Solid Edge in der Vollversion (Premium) 45 Tage kostenlos und unverbindlich testen.

 

Herausforderung bei der Ermittlung von Riemenlängen oder Positionen von Spannrollen bei Riementrieben oder Förderbändern

Das Berechnen der Längen von Antriebsriemen oder Förderbändern ist aufgrund von unterschiedlichen Umschließungswinkeln an Spann- oder Umlenkrollen, selbst in einem statischen System, eine recht komplexe Angelegenheit. Soll dann noch die Position einer Spannrolle oder eines Spannhebels ermittelt werden, ändern sich stetig die Umschließungswinkel an den Spannrollen und an den angrenzenden Umlenkrollen.

Daher müsste die Position der Spannrollen mit vielen einzelnen Berechnungen ermittelt werden, was natürlich sehr aufwändig und zeitintensiv ist. Solid Edge bietet hier die Möglichkeit, mit der Zielsuche die benötigten Werte sehr schnell zu ermitteln.

Vorgehensweise

Erzeugen Sie eine Skizze, in die Sie die neutrale Faser des Riemens oder Förderbands einbeziehen.

Erzeugen Sie innerhalb dieser Kontur eine Fläche. Diese Fläche wiederum erzeugt diverse Kenndaten der Fläche in der Variablen-Tabelle, u.a. auch ihren Umfang. Dieser Flächen-Umfang entspricht dann der neutralen Riemenlänge.

Dann können Sie mit der Zielsuche einen gewünschten Umfangswert, über das Verändern der entsprechenden Positions-Variable der Spannrolle, ermitteln lassen.

<< zurück zur Übersicht