Kostenlose Videokurse
Tipps & Tricks für das Solid Edge Selbststudium

Lernen Sie in diesen ca. 30-minütigen kostenlosen Videokursen ausgewählte Funktionen von Solid Edge kennen. 
 
Unsere Trainer zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Solid Edge Features in Ihrem Konstruktionsalltag effizient einsetzen können oder stellen Ihnen Funktionen und Konstruktionsmethoden vor, die Sie vielleicht auch als geübter Anwender noch nicht kennen.

 

Herausforderung bei der Bauteiländerung

Wer kennt das nicht? Um eine Änderung durchzuführen, öffnen Sie das Bauteils eines Kollegen und der Strukturbaum schreckt Sie zunächst ab.

Die Gründe hierfür sind verständlich: Sofern die Firmenrichtlinien keine klare Regelung vorgeben, hat jeder Anwender seine eigenen Arbeitsmethoden. So kann es vorkommen, dass für die Bearbeitung ein und desselben Teils die verschiedensten Funktionen verwendet wurden. Um nun eine Änderung an einem nicht selbst erstellten Teil durchzuführen, müssen Sie sich erst mit dem Aufbau des Modells befassen.

Ein ähnliches Problem haben Sie bei der Anpassung von Fremddaten. Hier können Sie keine Features abgreifen und Änderungen so nur bedingt realisieren.

Nutzen Sie neue Solid Edge Modelliertechniken, um Ihren Konstruktionsprozess zu beschleunigen

Solid Edge bietet verschiedene Ansätze für die Modellierung von Bauteilen. Sie haben die Möglichkeit, die historien-basierte Methode zu nutzen oder Sie manipulieren Teilflächen direkt über Direct Modeling. Beide Methoden können Sie unabhängig voneinander verwenden oder miteinander kombinieren.

Bei Verwendung der Synchronous Technology (Direct Modeling) wird keine separate Skizzenumgebung benötigt. Formelemente werden nicht über Skizzen gesteuert und Änderungen können direkt an den Teilflächen durchgeführt werden. Abhängigkeiten zwischen Flächen und Formelementen werden automatisch erkannt und können für den jeweiligen Vorgang per Knopfdruck aktiviert oder deaktiviert werden.

Der große Vorteil der Synchronous Technology zeigt sich vor allem bei der Änderung von Bauteilen. Hierbei ist es unerheblich, ob das Teil mit Solid Edge modelliert oder als Fremddatei importiert wurde. Das Anpassen der Bauteile funktioniert für jeden Anwender gleich und ist unabhängig des Aufbaus möglich.

<< zurück zur Übersicht