Wenn es beim Abwickeln importierter Blechteile zu Fehlern bzw. Fehlermeldungen in Solid Edge kommt, kann das verschiedene Ursachen haben.


Nehmen wir an, Sie importieren ein Blechteil, gehen in den sequentiellen Modus und nutzen die Funktion "in Blechteil umwandeln". Erhalten Sie hier eine Fehlermeldung, dass das Teil nicht umgewandelt werden kann, kann das verschiedene Gründe haben, wie z. B.:

  • Flächen, die nicht rechtwinklig auf die Außenfläche treffen
  • nicht konzentrische Biegeradien
  • abweichende Materialstärken

Mit der folgenden Methode lässt sich fast jedes importierte Blechteil abwickeln

Kopieren Sie die innere oder äußere Flächenkette und entfernen bei Bedarf die inneren Konturen.

Blenden Sie das importierte Teil aus und wandeln es in ein Konstruktionselement um (rechte Maustaste -> Entwurf/Konstruktion).

Wechseln Sie dann in die Part-Umgebung und fügen einen neuen Körper hinzu (Volumenkörper -> Körper hinzufügen).

Verstärken Sie die vorher erzeugte Fläche (Volumenkörper -> Hinzufügen -> Verstärken).

Wechseln Sie anschließend zurück in die Blech-Umgebung. Jetzt funktioniert die Umwandlung in Blech einwandfrei und Sie können die Abwicklung problemlos durchführen.


Sie möchten mehr zu Solid Edge lernen?

Dann besuchen Sie doch eine unserer nächsten Solid Edge Schulungen.

<< zurück zur Übersicht