Probieren Sie das Gelernte gleich selbst aus!

Nutzen Sie die kostenlose Testversion von Solid Edge. Sie können Solid Edge in der Vollversion (Premium) 45 Tage kostenlos und unverbindlich testen.

 

Antriebsketten oder andere Baugruppen, wie z. B. Energieketten, werden häufig nur schematisch bzw. als umschreibender Körper dargestellt, da dieses Vorgehen weniger Aufwand bedeutet. Da diese Baugruppen aus vielen gleichen, sich wiederholenden Elementen bestehen, ist das manuelle Positionieren aller Elemente sehr aufwändig.

Manchmal ist es jedoch sinnvoll, Antriebs- oder Energieketten korrekt dazustellen. Sei es für eine Kollisionsprüfung, das Ermitteln der benötigten Gliederanzahl oder für die realistische Darstellung für die Dokumentation. Die möglichen Gründe hierfür sind vielfältig.

Wie Sie solche Ketten realistisch mit der Pfadbeziehung und dem Muster entlang einer Kurve darstellen können, zeigen wir Ihnen in diesem Tutorial.

Sie möchten mehr zu Solid Edge lernen?

Dann besuchen Sie doch eins unserer nächsten kostenlosen Solid Edge Webinare.


 

<< zurück zur Übersicht