Maschinenbau CAD-Modell 1


Sie möchten in der Part-Umgebung Skizzen automatisch mit Beziehungen und Maßen versehen, Riemenlängen ermitteln oder eigene Profile für die Rahmenumgebung erzeugen?

Diese und weitere Hilfestellungen finden Sie in dieser Rubrik.

Ihre Frage wurde hier noch nicht beantwortet? Dann schreiben Sie uns!
Zum Kontaktformular

 


Warum wird beim Erstellen einer Skizze die Ansicht nicht normal auf die Ebene ausgerichtet?

Beim Erstellen einer Skizze wird üblicherweise die Ansicht senkrecht auf die Skizzenebene ausgerichtet.
Ist dies nicht der Fall, prüfen Sie bitte in den Solid Edge Optionen im Register „Allgemein“ ob „Fenster auf ausgewählte Ebene ausrichten“ der Haken gesetzt ist und aktivieren diesen gegebenenfalls.

Solid Edge Skizze auf Skizzenebene ausrichten

Alternativ können Sie die Tastenkombination STRG + H nutzen, um die Ansicht auf die Skizzenebene auszurichten.

Tipp: Dies funktioniert sowohl in Synchronous Parts und Sheet Metal Dateien als auch in der Baugruppe.

Warum sehe ich den Vorschauwürfel nicht?

Seit Solid Edge ST7 erleichtert der Vorschauwürfel  gerade Konstrukteuren ohne 3D-Maus das Drehen der 3D-Modelle enorm.

Ist der Würfel in den 3D-Umgebungen nicht sichtbar, kann es hierfür 2 Ursachen geben:

  1. Die Grafikkarte ist für 3D-CAD nicht geeignet, Solid Edge läuft ohne Hardwareunterstützung.
  2. Der Vorschauwürfel ist nicht aktiviert, aktivieren Sie diesen in den Solid Edge Optionen (siehe Abbildung).
Solid Edge Vorschauwürfel einblenden

Wie kann ich sicherstellen, dass bestimmte Eigenschaften einer Solid Edge Datei ausgefüllt werden?

In unverwalteten Umgebungen (kein PDM-System) obliegt es dem Konstrukteur, ob er bei den erzeugten Konstruktionsdaten Eigenschaften einpflegt oder nicht.

Um sicherzustellen, dass Dateieigenschaften gepflegt werden, gibt es in Solid Edge verschiedene Möglichkeiten.

Sie können in den Solid Edge Optionen unter „Allgemein“ den Haken „Aufforderung für Material in neuen Modelldokumenten“ setzen – somit erhalten Sie direkt bei Neuanlage einer Teiledatei die Rückfrage vom System nach dem Material.

Solid Edge Material Aufforderung beim Speichern

Für allgemeine Dateieigenschaften wie Titel, Firma, Projekt oder Dokumentnummer gibt es in den Solid Edge Optionen die Funktion „Dateieigenschaften beim ersten Speichern abfragen“.

Solid Edge Dateieigenschaften abfragen beim Speichern

Ist diese aktiviert, öffnet sich beim Speichern automatisch der Dateieigenschaften-Dialog und die firmenintern festgelegten Eigenschaften können eingetragen werden.

Warum werden Gewinde in Part-Dateien nur als grüne Fläche angezeigt?

Wenn bei Gewinden anstelle der Gewinde-Textur die Gewindeflächen grün eingefärbt angezeigt werden, können Sie dies wie folgt umstellen:

Im Reiter „Ansicht“ in der Gruppe „Formatvorlagen“ finden Sie die Schaltfläche „Ansichtsüberschreibungen“. Prüfen Sie, ob im Reiter „Rendern“ der Haken „Texturen“ aktiviert ist und aktivieren diesen gegebenenfalls.

Welche Nachbehandlungsoptionen gibt es in Solid Edge?

Bei Extrusionen und Ausschnitten können Sie die Geometrie nachbehandeln, indem Sie Wölbungen oder Formschrägen hinzufügen. Dadurch steigern Sie die Gestaltungsmöglichkeiten Ihrer Modelle.

Die unten abgebildete Geometrie ist nur eine symmetrische Extrusion von einem Sechseck.

Die Wölbungsparameter können über den Radius, Abstand oder den Austrittswinkel gesteuert werden.

Nachbehandlungsopionen in Solid Edge

Wie kann ich importierte Modelle optimieren?

Seit der Version ST5 gibt es unter „Prüfen“ den Befehl „Optimieren“. Damit lassen sich Modelle, die über neutrale Formate importiert wurden, optimieren.

Dieser Befehl führt folgende Operationen durch:

  • Vereinfachung von B-Spline-Flächen zu Regelgeometrien
    Dadurch werden Probleme mit Verrundungen, die wegen ihrer Toleranzen nicht als Verrundungen erkannt werden, behoben.
  • Verbesseung ungenauer Kanten
  • Ersetzen von Übergangsflächen durch echte Verrundungsübergänge, soweit möglich
P11 Importierte Modelle optimieren

Wie kann ich schnell ein Quadrat skizzieren?

Seit der Version ST7 können Sie beim Skizzieren eines Rechtecks in jeder Umgebung mit gedrückter Shift-Taste ein Quadrat erzeugen. Es werden allerdings keine Beziehungen wie „gleichwertig“ vergeben.

Solid Edge Quadrat skizzieren

Wie erstelle ich ein 60° Muster?

Beim Rechteckmuster in Solid Edge können Sie unter „Staffelungsoptionen“ die Staffelung auf Reihe einstellen, um ein 60° Muster zu bekommen.

Dabei soll die Diagonale des Rechteckmusters unter 30° liegen und die Anzahl der Elemente in Y-Richtung folgende Bedingung erfüllen: Anzahl_Y=(Anzahl_X*2)-1

Solid Edge 60° Muster

Wie erstelle ich am einfachsten eine runde Platte mit achsfreier Bohrungsanordnung?

Die erste Bohrung muss bereits einen Winkelversatz von der Achse haben. Die Anzahl der Bohrungen aus dem Muster wird in der Formel für den Winkelversatz einfließen:

=180/Bohrungsanzahl

Damit können Sie am einfachsten die Anzahl der Bohrungen steuern, sodass keine Bohrung durch die Achse verläuft.

Achsfreie Bohrungsanordnung

Wie erstelle ich eine diskrete Liste von Werten?

In der Variablentabelle können Sie eine vordefinierte Liste aus Werten vorbereiten, um die Auswahlmöglichkeiten auf bestimmte Größen einzuschränken.

Erstellen Sie dafür in der Variablentabelle eine Variable mit einem bestimmten Wert. Im Variablenregeleditor können Sie weitere Werte  in die Liste „Wert begrenzen auf“ eintragen.

Solid Edge diskrete Liste von Werten

Wie definiere ich WENN-DANN-Anweisungen (If-When) in der Solid Edge Variablentabelle?

In der Variablentabelle von Solid Edge ist es möglich Wenn-Dann-Anweisungen zu erstellen.

Beispiel: Wir möchten ein Rohr modellieren. Bei dem Rohr ist die Wandstärke vom Innendruck (wie in der Tabelle abgebildet) abhängig.

Druck Wandstärke s
12 3
16 3
20 4
24 5
30 5


Mit einer diskreten Liste (s. Wie erstelle ich eine diskrete Liste von Werten?)  haben wir bereits alle möglichen Druckstufen zur Auswahl. Die Wenn-Dann-Anweisung als Formel für die Wandstärke_s lautet dann:

=-3*(Druck=<16)-4*(Druck=20)-5*(Druck>=24)

Wie ist diese Formel zu lesen?

Die Ausdrücke in den Klammern ergeben bei wahren Aussagen immer „-1“, bei falschen Aussagen immer „0“.

Bei einem Druck von 20 bar gilt dann:

=-3*(Druck=<16)-4*(Druck=20)-5*(Druck>=24)=-3*(0)-4*(-1)-5*(0)=4

If-When in Solid Edge

Wie erzeuge ich eine Helix aus einer Skizze in Solid Edge?

Seit der Version ST8 gibt es die Funktion für die Erstellung einer Helix. Aber was tun Sie, wenn Sie eine Helix erstellen möchten, aber noch eine ältere Solid Edge Version verwenden? Dafür gibt es einen eleganten Workaround.

Erzeugen Sie zunächst eine Skizze mit zwei Linien. Mit dem Befehl „Geführt“ aus der Flächenmodellierungsleiste definieren Sie eine Linie als Pfad und die andere als Querschnitt. In den Optionen zu dem Befehl können Sie die Anzahl der Windungen angeben. Um nur die Helix als Kurve zu bekommen, können Sie die Kante der Schraubenfläche als eine abgeleitete Kurve abbilden.P2 Helix aus Skizze



Wie erstelle ich Abwicklungen von Freiformflächen?

Für manche Anwendungen, wie z. B. bei Stoffen für Sitzbezüge, ist es notwendig Freiformflächen abzuwickeln.

Mit Solid Edge ST7 haben Sie die Möglichkeit, beliebige Freiformflächen abzuwickeln und so die passenden Zuschnitte zu generieren. Hierfür gibt es den Befehl „Platine“ für Flächen von Volumenkörpern und von Flächenmodellen.

Sehen Sie sich hierzu unser Video-Tutorial an: So erstellen Sie Abwicklungen tiefgezogener Blechteile mit Solid Edge

Wie kann ich die Materialtabelle nachbearbeiten und ergänzen?

Um die von Solid Edge mitgelieferte Materialtabelle zu bearbeiten oder um weitere Materialien zu ergänzen, gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Sie können Werte direkt im Materialauswahl-Dialog korrigieren oder ausfüllen.
  • Bis zur Version Solid Edge ST6 können Sie die Materialtabelle mit einem Zusatzprogramm aus dem Ordner \Custom\Material Table Editor\bin\ nach Excel exportieren und wieder einlesen.
  • Ab der Version Solid Edge ST7 können Sie mit einem Rechtsklick auf den jeweiligen Eintrag der Materialtabelle diese direkt nach Excel exportieren und nach den Änderungen wieder importieren.

Wie kann ich das Arbeiten in der Skizzenumgebung beschleunigen und erleichtern?

Um das Arbeiten in der Solid Edge Skizzierumgebung zu beschleunigen, nutzen Sie die Fangfunktionen mittels Tastaturkürzel.

Die Shortcuts lauten:

MMittenpunkt
I  – Schnittpunkt (Intersection)
C – Kreismittelpunkt (Center)
EEndpunkt

Sehen Sie sich hierzu auch unser Video-Tutorial an. Solid Edge Tutorial: Lokalisieren von Fangpunkten

Wie kann ich die Kreiszahl Pi zur Berechnung in der Variablentabelle nutzen?

Öffnen Sie die Variablentabelle im Reiter „Extras“ und erstellen Sie eine neue Variable mit dem Namen „Pi“.

In der Spalte „Formel“ geben Sie folgendes ein: ATN(1) * 4

Die Spalte „Wert“ sollte jetzt die Kreiszahl mit dem Wert 3,14 anzeigen und Sie können diesen nun in weiteren Formeln und Berechnung verwenden.

Solid Edge FAQ Part - Variablentabelle

Wie kann ich die Schriftgröße der PMI-Bemaßungen ändern?

Die Einstellungen des PMI-Schriftgrades finden Sie in der

  • Skizzenumgebung in der Registerkarte „Home“ in der Gruppe „Bemaßung“
  • Baugruppenumgebung in der Registerkarte „PMI“ in der Gruppe „Bemaßung“

Nutzen Sie hier die Buttons „PMI-Schriftgrad erhöhen“ bzw. „PMI-Schriftgrad reduzieren“. Achten Sie auch auf die Einstellungen „PMI laut Pixelgröße“ und „PMI laut Modellgröße“, um die für Ihren Anwendungsfall korrekte Einstellung zu treffen.

Wie kann ich mit Solid Edge die Länge eines Riemens ermitteln?

Um aufwändige Einzelberechnungen zu vermeiden, können Sie die Länge eines Riemens in Solid Edge mithilfe der „Zielsuche“-Funktion ermitteln. In diesem Video-Tutorial zeigen wie Ihnen, wie Sie vorgehen müssen.
Solid Edge Tutorial: Ermitteln der Riemenlänge mithilfe der Zielsuche

Wie erzeuge ich eigene Profile für die Rahmenumgebung?

Erstellen Sie in der Skizzenumgebung zunächst das gesamte Profil, das Sie für die Rahmenumgebung nutzen möchten und definieren Sie dieses vollständig, so dass die Skizzenlinien schwarz werden. Wechseln Sie dann in den Reiter „Skizzieren“ (in Synchronous) und wählen Sie in der Gruppe „Zeichnen“ den Befehl „Rahmenursprung“.

FAQ P55 Profile fuer Rahmenumgebung

Es werden nun die Angabe des Standard-Anbindungspunktes erwartet und im zweiten Schritt die Linie, die zur standardmäßigen Ausrichtung genutzt werden soll. Nachdem die Datei gespeichert wurde, können Sie dieses Profil in der Rahmenumgebung nutzen.

Welche Tastaturkürzel stehen für die Live Rules in Synchronous zur Verfügung?

Mithilfe der Tastaturkürzel zur Steuerung der Solid Edge Live Rules können Sie sich die Arbeit in Synchronous erleichtern.

Unser Cheat Sheet bietet Ihnen eine praktische tabellarische Übersicht der Live Rules (Icon, Tastaturkürzel, kurze Erklärung) und erläutert zudem die Bedeutung der Teilflächen-Farben im Lösungsmanager.

Wie kann ich Skizzen automatisch mit Beziehungen und Maßen versehen?

Mit dem Beziehungsassistenten können Sie sich die Teile einer Skizze hervorheben lassen, die noch unterdefiniert sind. Auch das automatisierte Erstellen von Beziehungen und Bemaßungen ist mit dem Beziehungsassistenten möglich.

Eine detaillierte Schritt für Schritt Anleitung, wie Sie den Beziehungsassistenten einsetzen, finden Sie in unserer Rubrik "Gewusst wie!": Solid Edge Beziehungsassistent

 

Prozessoptimierung vom Profi – Wir beraten Sie gern!